Ferdinand Raimund
Ausgewählte Briefe und Anzeigen

An Johann Nep. Nowakowski [?]
in Warschau

       

[Etwa Mitte 1829.]

Euer Wohlgeboren!

Sie wünschen mein Original-Zauberspiel „Das Mädchen aus der Feenwelt“ oder „Der Bauer als Millionär“ zu Ihrem Benefice auf der polnischen Bühne zu geben, deren Mitglied Sie sind, und damit ein Haus zu machen. Ich nehme auch keinen Anstand Ihnen hiezu die Bewilligung zu ertheilen, nur wünsche ich, daß Sie dabei auch auf meine Ehre denken, und eine ordentliche richtige Übersetzung davon besorgen, auch die szenische Ausstattung nicht vernachlässigen. – Jedoch ist diese meine Bewilligung, die nur Ihren Nutzen berücksichtigt, auch bloß für den Abend Ihres Benefice gültig; sollte die polnische Bühne mein Werk öfter zu geben gesonnen sein, so müßte sie sich auch billigerweise wegen des Honorars mit mir abfinden. –

Dies ersuche ich Sie auch Ihrer Direction zu melden, und Ihren Entschluß dieserwegen mir mitzutheilen.

Übrigens freut es mich Ihnen dienen zu können und bin mit Achtung

Raimund.

wp