Ferdinand Raimund
Ausgewählte Briefe und Anzeigen

An Karl Graf v. Leutrum-Ertingen
in Stuttgart

       

Wien am 18ten September 830.

Euer Hochedelgeboren.

Dero schätzbaren Schreiben zu Folge, habe ich hiemit die Ehre die von mir verfaßten, und durch Euer Hochedelgeborn verlangten drey Zauberspiele

Der Bauer als Millionär
Der Diamant des Geisterkönigs
Der Alpenkönig

ergebenst zu übersenden, mit der Bitte, mir gütigst bald das Resultat über die Annahme des einen oder andern dieser Stücks zu wissen, zu machen, da mein Engagement in Wien zu Ende, und ich die Residenz verlasse, um dem ehrenvollen Rufe mehrerer Bühnen zu Gastspielen baldigst zu folgen. Das Honorar von sechzehn k. k. Dukaten für jedes einzelne dieser Stücke sammt Partitur und Skizzen über Kostüme und Dekorationen hoffe ich werden Euer Hochedelgeboren gewiß nicht überspannt finden, und somit werde ich zur Prüfung einstweilen die 3 Bücher, die Musik aber erst später übersenden, und zwar erst dann, für die angenommenen Stücke, wenn ich Gewißheit hierüber habe.

Euer Hochedelgeborn
mit Vollkommenster Hochachtung
ergebener Raimund.

wp