Archiv

Ferdinand Raimund
Raimundgesellschaft

  

Informationen 1/2010 Februar

Ernst Stankovski „Ach, welch ein widerlicher Anblick ist doch ein alter Komödiant“ (Raimund)

Donnerstag, 18. Februar 2010, 19 Uhr, Gesellschaft für Musiktheater, 1090 Wien, Türkenstraße 19 (große Stiege links): eine Veranstaltung der Raimundgesellschaft in Zusammenarbeit mit der Internationalen Nestroy-Gesellschaft, der Gesellschaft für Musiktheater, dem Internationalen Theaterinstitut der UNESCO – Centrum Österreich (iTi) und dem Verein der Salzburger in Wien: Gottfried Riedl spricht mit Ernst Stankovski, der sich mit Rezitationen und Gesang am Klavier präsentieren wird. Telefonische Voranmeldung ist wegen der großen Nachfrage unbedingt erforderlich: 370 06 99, Fax 310 82 92

Georg Mittendrein: „Der manische Theatergründer

Dienstag, 9. März 2010, 18 Uhr, Gesellschaft für Musik, 1010 Wien, Hanuschgasse 3/1, eine Veranstaltung der Raimundgesellschaft in Zusammenarbeit mit der Internationalen Nestroy-Gesellschaft, dem Verein der Salzburger in Wien und dem Institut für Österreichkunde: Gottfried Riedl spricht mit Georg Mittendrei. Eintritt frei.

link Ferdinand Raimund im Verlag Johann Lehner

Gottfried Riedl liest Charles Sealsfield: „Ich kann länger die Fesseln nicht tragen“

Mittwoch, 17. März 2010, 19 Uhr, Österreichische Gesellschaft für Literatur, 1010 Wien, Herrengasse 5, eine Veranstaltung der Internationalen Charles-Sealsfield-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Raimundgesellschaft, der Internationalen Nestroy-Gesellschaft, der Grillparzer-Gesellschaft und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur: Gottfried Riedl liest aus dem Werk von Charles Sealsfeald (Karl Postl, 1793 bis 1864): eine kleine Bekanntmachtung eines großen Unbekannten. Eintritt frei.

Mitgliedsbeitrag 2010

Der Aussendung dieser Informationen per Post liegt ein Erlagschein für den Mitgliedsbeitrag 2010 bei. Wir ersuchen, den Einzahlungs­schein über Überweisungsträger mit Namen und Adresse zu versehen, damit wir die Eingänge entsrpechendn zuordnen könenen. Es sind auch noch einige Mitgliedsbeiträge aus den Vorjahren ausständig – bitte überprüfen Sie Ihre Belege. Die Subventionslage ist sehr angespannt, trotzdem erhalten Sie mit der nächsten Post die Jahresgabe der Raimundgesellschaft. Die Höhe des Mitgliedsbeitrags bleibt unverändert € 22,– bzw. (für juristische Mitglieder wie Vereine, Firmen, Gemeinden, Theater) € 37,–

link Beitrittserklärung

wp